das innere Kind heilen

Wieso reagieren wir in manchen Situationen so ganz anders, als wir das normalerweise tun? Warum sind wir dann so schrecklich unsouverän?

So unerwachsen? Es gibt eine einfache Erklärung: Oft, wenn wir überreagieren, meldet sich in uns eine ganz besondere innere Stimme –

unser „inneres Kind“.

Das „innere Kind“ ist Teil unserer Persönlichkeit. Dieser Teil hat abgespeichert, was wir in der Kindheit erfahren haben. Gute Gefühle und Erlebnisse. Aber auch Negatives: kindliche Ängste, Selbstzweifel, wenig Liebe und Annerkennung, Verletzungen. Genau diese Emotionen sind es, die uns sichtbare Probleme bereiten können.

Hat ein Mensch in der Kindheit viel Negatives erlebt, muss er sich von seinem „inneren Kind“ abtrennen um sich davor zu schützen, den Schmerz des Kindes nicht zu fühlen.

So haben viele Menschen gelernt, den Zugang zu ihrem „inneren Kind“ zu drosseln oder abzuschneiden, um bestimmte Gefühle nicht mehr fühlen zu müssen.

Probleme entstehen zum einen, weil es nicht möglich ist, nur die schlimmen Gefühle auszuklammern, sondern gleichzeitig der Zugang zu den positiven Gefühlen versperrt wird.

Ich möchte Dich auf Deinem Weg unterstützen und begleiten, wieder einen Zugang zu Deinem „inneren Kind“ zu finden. Damit Du wieder in einen freundlichen inneren Dialog mit Dir selbst kommst und so Dein Selbstwertgefühl gestärkt wird.

Lerne Dich selbst zu lieben und Dich mit Deinem inneren Kind auszusöhnen.

siehe auch „Innere familie“